Therapiebegleitende bihemisphärische Techniken zur Stressreduktion und Senkung des Sympathikotonus bei Patient:innen in der Physiotherapie

Der Lebensrucksack kann schwer wiegen

Der hohe Sympathikotonus hängt meist mit hohen aktuellen Belastungsanforderungen oder nichtverarbeitenden Traumata in der Vergangenheit zusammen.
Die meisten Patientinnen und Patienten tragen einen ganzen Rucksack mit belastenden Faktoren, wenn sie in die Therapie kommen. Traumata aus der Vergangenheit, aktuelle emotionale Belastungen oder Zukunftsängste führen zu einem erhöhten Stressempfinden, welches das vegetative Nervensystem beeinflusst und sich auf körperlicher Ebene und in den Organen manifestiert. Diese emotionalen Einschränkungen haben negativen Einfluss auf alle Lebensbereiche.

Mit bihemishärischen Techniken zur Stressreduktion

Um auf die emotional belastenden Symptome therapeutisch Einfluss zu nehmen, wenden wir das REMovement® an. Beschwerdebilder, aufgrund von vegetativen Symptomen oder Wirbelsäulenproblemen, lassen sich sofort spür- und messbar reduzieren und können in der Regel innerhalb von wenigen Therapiesitzungen vollständig aufgelöst werden.

Denke auch an dich Selbst

Der Umgang mit emotional belasteten Patientinnen und Patienten ist für Therapierenden eine Herausforderung. Im REMovement-Kurs lernst du, wie du mit dysfunktionalen Patient:innen umgehen und dich selbst schützen kannst. Im Kurs kannst du darüberhinaus deinen eigenen Rucksack anschauen und bei Bedarf leeren. REMovement dient dir damit auch als Supervision.

REMovement-Coach Module

Eckdaten

9.00 – 17.00 Uhr

CHF 800.- mit zusätzlichem siebenstündigen E-Learning

?

?

Stressverarbeitung durch bihemisphärische Techniken in der Boeger-Therapie zur Tonussenkung. Symbolsprache von Krankheit, Zufällen und Unfällen. Zentralkonflikt und Blockaden als Stressauslöser. Auswirkungen von emotionalen Belastungen auf Gesundheit, Finanzen und Beziehung, REM-Techniken zum Auflösen von emotionalen Belastungen, Resilienz

  • Wissen um emotionale Belastungszustände und um die Entstehung von
    emotionalem Stress
  • Erlernen der Symbolsprache von Krankheit und „Unfällen“ und wie sie
    Hinweise auf die Entstehung der emotionalen Belastung geben können
  • Wirkungsweise Psychosomatik und Placebo-Effekt
  • Techniken des REMovement® kennen und anwenden lernen
  • Diagnostik von emotionalen Narben durch fokussierte Fragetechniken
  • Einführung in die Techniken zum Lösen emotionaler Stressbelastungen
  • Techniken zur Erlangung von Resilienz kennenlernen

21 Lernstunden

Ansprechpartner

Marisa Cunha
Kursberaterin