BT 7.3 – REMovement®: Frei von Angst und Stress

Stress und Angst kann man nie ganz von einander unterscheiden, da sie sich gegenseitig bedingen und verstärken. Die Symptome von Stressattacken und Angstreaktionen ähneln sich.

Stress und Angst lösen im Körper die gleichen Reaktionen aus.

Stress ist eigentlich eine natürliche Reaktion auf eine herausfordernde Situation. Die Belastung liegt in der Art und Weise wie wir die Situation bewerten.
Der Begriff „Stress“ liegt wie ein Gespenst über der heutigen Menschheit, ähnlich wie die Begriffe Burn Out oder Depression. Über 15 % aller Schulkinder leiden unter Ängsten, sind auffällig oder werden mit Medikamenten behandelt.
Angst ist eine starke emotionale Bewertung einer tatsächlichen oder imaginären Situation. Sie hat den positiven Aspekt, uns vor Gefahren zu warnen. Neben den realen Ängsten sind es aber meist die irrealen Ängstlichkeiten, die unser Leben einschränken. Sie alle gehen auf vergangene Erlebnisse zurück und sind emotional stark aufgeladen. Glaubenssätze und Überzeugungen stärken und festigen die Ängste in uns. Verdrängte Ängste lassen nicht nach. Lösen wir die zugrunde liegenden emotionalen Blockaden, bereiten wir den Weg in ein befreites eigenverantwortliches Leben.

Anmeldungen

Leider keine aktuellen Termine für dieses Seminar.

Kurszeiten

9.00 – 17.00 Uhr

Seminargebühr Schweiz

CHF 600.– inkl. Seminarunterlagen.Ab 2024 CHF 800.- mit zusätzlichem siebenstündigen E-Learning

Fortbildungspunkte

Das Seminar ist eine anerkannte Fortbildung und umfasst 14 Stunden, was 19 Punkten entspricht.

Lernziele

  • Du lernst die verschiedensten Aspekte der Angst und ihre Ursache kennen
  • Dir sind die Techniken aus dem REMovement zum Auflösen von Angst, Phobien und Stress bekannt und du kannst sie gezielt anwenden
  • Du kennst die Zusammenhänge, wie chronischer Stress zu Angststörungen führt
  • Du hast die Kompetenz im Umgang mit Patient:innen erlangt, die über Ängste und Einschränkungen klagen und weisst, wann du diese Patient:innen an Fachpersonal abgeben musst
  • Dir ist bewusst, dass psychische Angststörungen in die Hand von Fachleuten gehört
  • Du kennst die grössten Stressoren und weisst, wie du Klienten daraus befreien kannst
  • Du beherrscht Techniken, um in den „Flow“ zu kommen

Praxis

  • Präsenzunterricht, Präsentationsform: PowerPoint, Flipchart (Wechsel Visualisierungsmethode) , Phasenwechsel nach 45 Minuten, Bewegungs- und Entspannungsübungen, Meditationen
  • Umsetzung und Anwendung der Techniken des REMovement anhand von Fallbeispielen (therapeutische Verknüpfung) und direkt am Lernpartner, bzw. Patienten; Arbeit mit Kreisen und Seilen zur Familienaufstellung nach Boeger® indem die Teilnehmenden selbst die unterschiedlichen Rollen einnehmen, spüren und die darin enthaltenen Belastungen auflösen
  • Der Unterricht erfolgt nach neusten methodischen Erkenntnissen mit häufigem Phasenwechsel und Pausen, Einsatz aktiver Übungen aus dem iXpending® der Boeger-Therapie; gestalterische, darstellende Übungen (Marktplatz, Gefühlskreis..) und Meditation, bzw. Entspannungsübungen
  • Demonstrationen und konkrete Fallbeispiel erfolgen direkt am Lernpartner
  • Kommunikation unter Einbeziehung möglichst aller Repräsentationsebenen
  • Du erfährst, wie die „HHN-Achse“ unsere Grundversorgung sichert und uns gleichzeitig am klaren Denken hindert
  • Du erlernst Techniken, um in den „Flow“ zu kommen.